09484 OBERWIESENTHAL, ANNABERGER STR. 77: „FASA LODGE“

Vermietung

Die FASA LODGE ist ein solar saniertes historisches Wohngebäude, was zum Selbstversorgerhaus umgebaut wurde. Es liegt in Sachsens beliebtestem Wintersportkurort Oberwiesenthal mit malerischem Blick auf den Fichtel- und Keilberg.

Das Haus beherbergt 4 Apartments mit Flächen zwischen 30 und 45m². Diese Apartments stehen seit der Wintersaison 2019/2020 sowohl Kunden, Partnern und Mitarbeitern der FASA AG zur Verfügung und können zu kostengünstigen Pauschalverträgen, saisonal oder jährlich, von diesen angemietet werden.

Die FASA LODGE bietet eine Umgebung zur gemeinsamen Nutzung für Erholung und Freizeit sowie einen kommunikativen Raum für Ideenfindung und Networking. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an born@fasa-ag.de.

Rahmendaten

Ausstattung

  • 4 Apartments mit Flächen von 30 bis 45m²

Die Apartments haben jeweils 2 Zimmer + Bad und sind ausgestattet mit

  • einem Doppelbett pro Raum
  • Bad mit Dusche, Handtuchheizkörper, Waschbecken, WC
  • Gemeinschaftsküche mit Kühlschrank, Mikrowelle, Herd + Backofen, Küchenspüle, Geschirrspüler, Kaffeemaschine
  • Gemeinschaftsraum mit Stückholzkamin und TV
  • Sauna (in Arbeit)
  • Dachterrasse + Gartenterrasse (ab April 2020)
  • Ski- & Sportgeräteraum mit Schuhtrockner
  • Fußbodenheizung

Historie & Entwicklung

Jahrzehntelang verfiel der 1830 erbaute Gebäudekomplex in der Annaberger Straße 77 in Oberwiesenthal. Nach  umfassender und solarer Sanierung  hat es sich zu einem echten Hingucker an der Zufahrtsstraße zu Sachsens beliebtesten Wintersportkurort entwickelt.  Innerhalb von zwei Jahren wurde das Hauptgebäude  saniert und umgestaltet zu einem innovativen und attraktiven Appartmenthaus und machte aus einer Ruine ein weitgehend CO2-neutrales „Aktivsonnenhaus®“. Sowohl mit der solaren Sanierung als auch mit der zukünftigen Nutzung geht das Unternehmen dabei neue Wege. So können Interessent kostengünstige Pauschalverträge schließen um immer Zugriff auf z.B. eines der Appartments zu haben.

Im Rahmen der Sanierung wurde die dramatisch beschädigte Südhälfte des Hauptgebäudes abgetragen und an ihrer Stelle eine optimal geneigte Fläche geschaffen und mit Solarthermiekollektoren der Chemnitzer Firma RETEC Solar bestückt. In Verbindung mit dem 37.000 Liter fassenden Wasserspeicher erreicht die etwa 100m² große Solarfläche einen Deckungsgrad von 70% der benötigten Energie für Heizung und Warmwasser. Die restlichen 30% werden über eine Holzscheitheizung mit Wärmetauscher abgedeckt, so dass das Gebäude thermisch weitgehend autark ist. Dies ist insbesondere bemerkenswert, da es sich um ein Bestandsgebäude an einem der sonnenärmsten Orte Deutschlands handelt.

Wo irgend möglich wurde die historische Bausubstanz dabei erhalten, so z.B. die Gewölbedecken und der Eingangs- und Treppenbereich mit Gneis und Hilbersdorfer Porphyr. Auch alte Baustoffe wie z.B. historische Türen fanden an geeigneter Stelle Verwendung. Komplett neu und an die veränderten Umwelt- und Nutzungsbedingungen sowie die solare Energieversorgung angepasst, wurden dagegen der Dachstuhl, die Medienverteilung sowie die Gebäudedämmung. Die konsequente Verwendung nachhaltiger Baustoffe wie z.B. Seegrasdämmung beim Holztragwerk, mineralischer Dämmung der Außenwände, LED-Beleuchtung und vielen anderen innovativen Details sorgen dafür, dass bereits bei Bau ökologische Aspekte beachtet wurden und der Betrieb der Gebäude weitgehend CO2-neutral erfolgen kann.

Lage & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt


    2

    Dipl.-Betriebswirt (BA)

    RENÉ KRAUSS

    Projekt- / Bauberater

    Telefon: +49 (0) 371 / 46112 – 112
    Telefax: +49 (0) 371 / 46112 – 270

    Mobil: +49 (0) 152/020 859 86

    E-Mail: krauss@fasa-ag.de

    Erreichbar:
    Mo – Fr:  9 – 18 Uhr

    NOCH FRAGEN?

    Wir helfen Ihnen weiter.

    Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen