09130 Chemnitz, Forststraße 24-30: Esche – Stift

Sdansicht
Südansicht im August 2020
Bearbeitet
Nordansicht im August 2020
Img 3353
Speichersetzung am 12.09.2019
Eschestift Dachstuhlsanierung
Dachstuhlsanierung nachher
Eschestift Dachstuhlsanierung vorher
Dachstuhlsanierung vorher

Der denkmalgeschützte Gebäudekomplex neben dem CFC-Stadion ist ein Ort mit Geschichte. Eugen Moritz Otto Esche (1845-1902) war seinerzeit der Besitzer einer der größten Strumpfwarenfabriken in Deutschland. Mit seinem Testament stiftete er 300.000 Mark, um Häuser für Arbeiter und Arbeiterinnen zu erbauen. Zwei Drittel waren für den Erwerb des Grundstücks und den Bau gedacht und die restlichen 100.000 Mark und die Zinsen für die Instandhaltung. Esches Pläne wurden nie vollständig realisiert. Während der Zeit der DDR bis zum Jahr 1970 fand ein Altersheim seinen Platz in dem Komplex. Seit dem herrschte Leerstand und dem Gebäude drohte der Totalverfall.

Nun wurde ein Teil des Esche-Stifts in eine Solar-Kindertagesstätte umgewandelt, unter Beachtung des Denkmalschutzes und einer ökologischen und energieeffizienten Bauweise. Die Sanierung des Dachstuhls erfolgte bereits im Jahr 2018. In den folgenden zwei Jahren waren eine Reihe Ausbaugewerke im Objekt tätig. Am 01. September 2020 eröffnete die Kita „Naturkinderhaus Esche“ ihre Pforten für 30 Krippen- und Kindergartenkinder, betrieben vom Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. Chemnitz. Bis zum Frühjahr 2021 sollen alle 100 Kita-Plätze besetzt werden. Der Gebäudekomplex ermöglicht eine bauliche Erweiterung um 30 weitere Plätze. Die Kindertageseinrichtung bietet mit ihren Funktionsräumen den Kindern beste Bedingungen zum Entdecken, Erkunden und forschenden Lernen. Sie lädt die Kinder zu raumübergreifenden und individuellen Aktivitäten ein, bietet Freiheit, Rückzugsmöglichkeiten und Geborgenheit, ist Spiel- und Lernraum. Damit fördert und unterstützt die Einrichtung die ganzheitliche Bildung und Erziehung und das Wohlbefinden der Kinder entsprechend ihrer individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse.

Es wurde eine Solarthermie-Anlage geschaffen, welche es ermöglicht den Energiebedarf für Warmwasser und Heizung zu einem Drittel über die regenerative Energie der Sonne abzudecken. Hierfür wurden auf einer Fläche von 120m² Kollektoren der Firma RETEC SOLAR GmbH auf dem Dach angebracht.

Durch die Gebäudesanierung bietet sich dem Umfeld, u.a. dem bekannten CFC-Fußballstadion, nun keine Ruine mehr, sondern ein tolles Bild auf ein denkmalgeschütztes historisches Gebäude mit einer Solaranlage. Damit verkörpert der Esche-Stift das Solare Bauen in Hinblick auf eine nachhaltig gestaltete Zukunft der Baukultur in Chemnitz. Die Sanierung leistet damit einen Beitrag zur Bewerbung um dem Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“.

Ein kleinerer Teil des Gebäudes und das gesamte Dachgeschoss (jeweils insgesamt circa 450m², gleichmäßig verteilt auf 3 Ebenen oder auch auf einer Ebene) soll Gewerbeflächen bieten, bspw. für Büroräumlichkeiten und Arztpraxen, deren Ausstattung und Grundriss noch mitgestaltet werden kann. Diese Gewerbeflächen stehen zur Vermietung oder aber zum Kauf mit den steuerlichen Vorteilen der Denkmal-Abschreibung. Eine Fertigstellung kann im Jahr 2021 erfolgen.

Weitere Denkmalobjekte im Wohn- und Gewerbebereich auf Anfrage.

Denkmalschutz und Solarthermie schon die Umwelt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Solarthermie-Kindertagesstätte mit Lerneffekt

Presseberichte

Planungskonzeption

Eschestift Nord
Nordansicht
Eschestift Sued
Südansicht
Eschestift West
Westansicht
Eschestift Ost
Ostansicht

Lageplan

schildi_png_1320x_padded

Lage

Der Gebäudekomplex befindet sich unweit des Einkaufszentrums Sachsen-Allee und direkt am Zeisigwald, somit sind viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten geboten. Die unmittelbare Anbindung an die Bundesstraßen 107, 169 und 173 bietet eine hervorragende Verkehrslage.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt


    2

    Dipl.-Betriebswirt (BA)

    RENÉ KRAUSS

    Projekt- / Bauberater

    Telefon: +49 (0) 371 / 46112 – 112
    Telefax: +49 (0) 371 / 46112 – 270

    Mobil: +49 (0) 152/020 859 86

    E-Mail: krauss@fasa-ag.de

    Erreichbar:
    Mo – Fr:  9 – 18 Uhr

    NOCH FRAGEN?

    Wir helfen Ihnen weiter.

    Suchbegriff eingeben und mit Enter bestätigen